Daten exportieren

 

Forschungsprojekt ::
Freiheit und distributive Gerechtigkeit

Projektbeschreibung

Theorien der Gerechtigkeit sind seit der Publikation von „A Theory of Justice“ (1971) von John Rawls (erneut) zu einem der zentralen Forschungsbereiche der Politischen Philosophie geworden. Obwohl neben einer Reihe von ideengeschichtlichen Werken auch zahlreiche systematische Ansätze vorgelegt worden sind, fehlt es noch immer an einer Verbindung politikwissenschaftlicher, philosophischer und wirtschaftswissenschaftlicher Konzeptionen und Methoden.
Das Problem Verteilungsgerechtigkeit soll systematisch in Bezug auf drei Kern-fragen behandelt werden: 1. Welche Kriterien bestimmen den Begriff der distributiven Gerechtigkeit? 2. Lassen sich über diese Kriterien konsistente Vertei-lungsmodelle konstruieren? 3. Welche Konsequenzen hätte die politische Implementation dieser so konstruierten Modelle für die individuelle Freiheit der Bürger und eine marktwirtschaftliche Ordnung? Das Ziel des Forschungsprojektes ist eine umfassende Synthese von politisch-philosophischer Gerechtigkeitstheorie und ökonomischer Verteilungstheorie, sowie die Nutzbarmachung der so modelltheoretisch gewonnenen Erkenntnisse für die Evaluierung (und Kritik) zeitgenössischer (sozial- bzw. entwicklungs-) politischer Konzeptionen.

Angaben zum Forschungsprojekt

Beginn des Projekts:2003
Ende des Projekts:2005
Projektstatus:abgeschlossen
Projektleitung:Brocker, Prof. Dr. Dr. Manfred
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Begutachtete Drittmittel
Geldgeber:DFG
Themengebiete:M Politik; Soziologie
Projekttyp:Grundlagenforschung
Projekt-ID:764
Eingestellt am: 10. Feb 2010 11:53
Letzte Änderung: 07. Feb 2012 11:33
URL zu dieser Anzeige: https://fordoc.ku.de/id/eprint/764/
Analytics