Daten exportieren

 

Forschungsprojekt ::
Pragmatische Geographien der Resonanz am Beispiel der Rückkehr von Wölfen in die alpine Kulturlandschaft

Projektbeschreibung

Die Dissertation handelt von Mehr-als-menschlichen Geographien und greift Fragen zur Rückkehr von Wölfen in die alpine Kulturlandschaft auf. Dabei werden im Untersuchungsgebiet des Calanda-Massivs in der Schweiz die dynamischen Wechselbeziehungen zwischen den Wildtieren und den Vertreter*innen der Land-, Jagd- und Forstwirtschaft erforscht und die in der westlichen Moderne verankerte Grenzziehung zwischen Natur und Kultur in Frage gestellt. Dazu orientiert sie sich die Arbeit an resonanz- und transaktionstheoretische Perspektiven und versucht darüber hinaus den Comic als ergänzende Visualisierungsform von qualitativen Forschungsergebnissen für die Geographie fruchtbar zu machen.

Angaben zum Forschungsprojekt

Beginn des Projekts:2019
Projektstatus:laufend
Projektleitung:Schröder, MSc Verena
Beteiligte Personen:Steiner, Prof. Dr. Christian
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Begutachtete Drittmittel
Projekttyp:Promotionsprojekt
Projekt-ID:2830
Eingestellt am: 12. Okt 2020 11:10
Letzte Änderung: 12. Okt 2020 11:10
URL zu dieser Anzeige: https://fordoc.ku.de/id/eprint/2830/
Analytics