Daten exportieren

 

Forschungsprojekt ::
„… seyen es Christen oder Juden …“ – Jüdische Gemeinden und Judenpolitik in der Reichsritterschaft am Beispiel des Kantons Altmühl in Franken (1648-1792)

Dieses Projekt ist Teil des Forschungsprojektes Jüdische Geschichte in Räumen 1500-1820

Projektbeschreibung

In der Frühen Neuzeit bildete Franken eine wichtige Region für das Landjudentum und die Reichsritterschaft. Beide Phänomene wurden durch die Existenz jüdischer Siedlungen in den verstreut liegenden Gütern des freien und unmittelbaren Adels verknüpft. Hier setzt das Dissertationsprojekt an. Es fragt zum einen danach, welche Akteure die Judenpolitik innerhalb der Reichsritterschaft bestimmt hatten, und zum anderen, inwieweit sich das jüdische Leben an diese Situation angepasst hat. Als räumlicher Ansatzpunkt dient der Kanton Altmühl, eine zeitgenössische Organisationsstruktur der Reichsritterschaft, die im heutigen bayerischen Regierungsbezirk Mittelfranken liegt.

Angaben zum Forschungsprojekt

Beginn des Projekts:2011
Projektstatus:laufend
Projektleitung:Ullmann, Prof. Dr. Sabine
Beteiligte Personen:Sowa, Oliver
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Sonstiges
Geldgeber:Finanzierung durch das Elitenetzwerk Bayern
Projekttyp:Promotionsprojekt
Projekt-ID:1897
Eingestellt am: 21. Feb 2013 08:45
Letzte Änderung: 15. Jun 2021 03:21
URL zu dieser Anzeige: https://fordoc.ku.de/id/eprint/1897/
Analytics